Schnell in die Pantoffeln und los geht´s ins Kino. Geben Sie nun das Zeichen, vorausgesetzt, dass der Operateur es sieht!

 

 

 

 

 

Filmabend mit Paul Rossoll am 19.12.2017

Paul Rossoll wird folgende Filme zeigen:

 

a. Wir bauen ein Haus ( 23 Minuten )

b. Die spanische Hochzeit ( 36 Minuten )

 

Der Familienrat hatte lange darüber nachgedacht Mieter zu bleiben, oder Hauseigentümer zu wer­den.

Ein Musterhausbesuch, der Festpreis sowie die Ter­minsicherheit führten dann zu der Entscheidung, ein Fertighaus zu bauen.

Vom Erdaushub bis zur Einweihungsfeier, war ich mit der Kamera dabei.

 

Wir waren Gäste einer Hochzeit, mit einer nicht alltäglichen Hochzeitsfeier. Die standesamtliche Trauung fand ganz normal, in Mülheim an der Ruhr im ausgelagerte Standesamt an der Ruhrstraße 1 statt.

Mit Bus, einem Oldtimer und Polizeieskorte ging es dann in Richtung Flughafen Weeze und weiter nach Marbella in Spanien. Nach dem Polterabend mit viel Wein und Tapas ging es am nächsten Tag auf Erkundung in die Stadt und zum Hafen Puerte Banus. Hier schnupperten wir ein wenig die Welt der Reichen und Schönen. Am Nachmittag begann dann die Hochzeitsfeier in der Strandbude.

Filmabend mit Paul Steinhauer am 21.11.2017

Netzwerk-Filmvorführungen am 21. November 2017 im Gemeindehaus der evgl. Kirche in Broich

 Ich werde 2 Filme vorführen:

  1. Hase-Ems-Fahrrad-Tour (Mai 2004 / 30 Minuten)

  2. Wanderungen und Ausflüge im Zittauer Gebirge (Juni 2005 / 47 Minuten)

Dazu mache ich folgende Angaben:

Zu Dritt machten wir die achttägige organisierte Hase-Ems-Tour von Osnabrück aus über Etappenziele in Löningen, Meppen, Lingen, Rheine wieder zurück nach Osnabrück. Es war eine entspannende Radtour mit insgesamt gefahrenen 285 Kilometern.

Görlitz RathausIm Zittauer Gebirge, im Osten Deutschlands, trafen wir uns mit Freunden aus Thüringen und Bayern. Wir wohnten im Kurort Jonsdorf, besuchten u. a. Zittau, Oybin und das wunderschöne Görlitz, wanderten hinauf auf den höchsten Berg, Lausche, der fast 800 Meter hoch ist, gingen über die Lausitzer Neiße nach Polen und machten mehrere interessante Ausflüge und Wanderungen im Dreiländereck (Deutschland / Tschechien / Polen). Besonders über die zum Teil gut restaurierten Umgebindehäuser, die nur hier stehen und auch für diese Gegend typisch sind, werden wir im Film Näheres erfahren.

 

Vor etwa 7 Jahren hatte ich beide Filme schon im Netzwerk gezeigt, doch damals hatten diese nur wenige unserer Filmvorführbesucher gesehen.

Filmabend mit Harald Siebert am 17.10.2017

Zu Besuch in Vietnam 2

März 2008. Mit Gebeko unternehmen wir eine Reise nach Vietnam und Kambodscha. Von dieser Reise bringe ich 3 Filme mit. Der zweite Film berichtet über unsere Fahrt von Hué nach Saigon.

 

  • Besichtigung der alten Kaiserstadt in Hué, die Anfang des 19. Jh. nach dem Muster der „Verbotenen Stadt" in Peking erbaut wurde

  • Bootsfahrt auf dem „Parfüm-Fluss" zur Thien Mu-Pagode

  • Besichtigung der Grabanlage von Minh Mang, des zweiten Monarchen der Nquyen-Dynastie, und des luxuriösen Grabmals des Kaisers Tu Duc

  • Fahrt über den Wolkenpass

  • Die Kulturgeschichte des Champa‑Reiches im Cham-Museum in Da Nang

  • Gang durch die Gassen von Hoi An mit ihren alten chinesischen Häuserzeilen

  • Die Fahrt zur alten Tempelstadt My Son lässt die einstige Große des versunkenen Champa-Reiches erahnen.

  • Auf der Fahrt nach Qui Nhon kommen wir durch das kleine Dorf My Lai, Schauplatz eines der grausamsten Kapitel des Vietnam-Krieges.

  • Bootfahrt in die Bucht von Nha Trang.

  • Fahrt über Dalat nach Saigon

  • Saigon, Besichtigung des berühmten Tunnelsystems, das dem Vietcong in den lndochina-Kriegen als unterirdisches Operationsgebiet diente, Stadtbesichtigung

  • Ausflug ins Mekong-Delta

 

Dauer des Films: 1:08:36 Stunden

 

 

Der dritte Film unserer Vietnam-Reise berichtet von unserem Besuch in Angkor und Phnom Penh. Dann folgt der Rückflug über Singapur, wo wir für 4 Tage einen Stop machen. Diesen Film zeige ich später.

 

Filmabend mit Harald Siebert am 19.09.2017

Zu Besuch in Vietnam 1

März 2008. Mit Gebeko unternehmen wir eine Reise nach Vietnam und Kambodscha. Von dieser Reise bringe ich 3 Filme mit. Der erste Film berichtet von Nord-Vietnam.

 

  • Der Verkehr in Hanoi aus einer Fahrradrikscha

  • Das Ho Chi Min – Mausoleum und das Wohnhaus von Ho Chi Min

  • Der dem chinesischen Philosophen Konfuzius gewidmete Literaturtempel

  • Die Einsäulenpagode, eine der ältesten Sakralbauten von Hanoi

  • Eine Aufführung des berühmten Wasserpuppentheaters

  • Fahrt auf landschaftlich reizvoller Strecke zur grandiosen Inselwelt der Halong – Bucht

  • Einschiffung auf die Emeraude, einem Raddampfer im Kolonialstil, auf dem wir auch übernachten

  • Eine eindrucksvolle Bootsfahrt durch die Halong - Bucht

  • Ausschiffung und Rückfahrt über die Hafenstadt Haiphong nach Hanoi

  • Transfer zum Flughafen und Flug nach Hué

 

Dauer des Films: 51:09 min. Da noch Zeit übrig bleibt, zeige ich noch einen kleinen Film von 20 - 25 Minuten Länge, der aber nichts mit Vietnam zu tun hat.

 

 

Der zweite Film unserer Vietnam-Reise berichtet über die Fahrt von der Königsstadt Hué nach Saigon mit Besuch des Mekong-Deltas. Diesen Film zeige ich am Dienstag, dem 17.10.2017.

 

Filmabend mit Günter Erbach am 16.05.2017

Bericht über eine Studienreise nach Apulien.

Die Reise fand statt vom 04. bis 14. Oktober 2014. Veranstalter war die Ev. Kirchengemeinde Mülheim-Heißen unter der Leitung von Pastor Michael Krumm und Pfarrer Wolfgang Sickinger.

Apulien bildet den Südosten Italiens und erstreckt sich über 350 km Luftlinie (800 km Küste) entlang der Adria von der Gargano-Halbinsel (dem Stiefelsporn) bis zum Absatz des Stiefels. Wir sollten die gesamte Region kennen lernen und legten insgesamt 2200 km mit dem Bus zurück.

Über die Jahrhunderte hatten sehr viele Völker und ihre Kulturen Einfluss auf Apulien. Dementsprechend kontrastreich und vielfältig sind auch alle Sehenswürdigkeiten und  das gesamte Besichtigungsprogramm:

 

 

Wir sehen:

  • Trulli in Alberobello,

  • das Castel del Monte,  das berühmte achteckige Schloss Kaiser Friedrichs II.,

  • den  Hafen von Otranto,

  • romanische, gotische und byzantinische Kirchen und Kathedralen,

  • enge, verwinkelte Altstädte mit weiß getünchten Häusern, die an orientalische Kasbas erinnern,

  • San Giovanni Rotondo, die dem 2002 heilig gesprochenen Padre Pio gewidmete Kirche.

Der Film dauert 47 Minuten. Er enthält von mir selbst während der Reise gemachte Bilder und Videos, die ich anschließend vertont, bearbeitet und zusammengestellt habe.

 

© 2013 Netzwerk Broich der Generation 50+ | H. Korte